Was hilft wirklich bei Hitze: Warmes oder Kaltes trinken?

Loading...

Die Sommerhitze lässt nicht nach und wir sind ständig auf der Suche nach einer Abkühlung. Ein kühles Getränk mit Eiswürfeln klingt nach der perfekten Erfrischung. Ein Tasse heißer Tee hingegen nicht wirklich. Dabei schwören viele darauf, dass heiße Getränke bei hohen Temperaturen viel besser abkühlen. Wer hat denn nun recht? Wir haben nachgeforscht!

Trinkst du  bei Hitze eher warme oder kalte Getränke?

Stoffwechsel
Thermoregulation ist ein Prozess, bei dem eine optimalen Körpertemperatur aufrecht erhalten wird. Weil wir Menschen warmblutig sind, können wir die Temperatur unseres Körpers unabhängig von der Umwelt regulieren. Das liegt vor allem daran, dass wir durch körpereigene Prozesse, wie den Stoffwechsel, ständig Wärme produzieren. Wenn es draußen kalt ist, ist der Stoffwechsel daher sehr nützlich, um uns warm zu halten. Aber wenn es so warm ist wie jetzt im Sommer, müssen wir irgendwie verhindern können, dass wir überhitzen. Ein kaltes Getränk oder ein Eis scheinen daher eine logisch Wahl zu sein. Stimmt das aber?

Körpertemperatur anpassen
Isst du ein leckeres Eis? Dann merkst du wahrscheinlich in erster Linie, wie es dich abkühlt. Die Kälte vom Eis wird aber schnell von Wärme ersetzt. Die wird nämlich bei der Verdauung und der Aufnahme der Nährstoffe freigesetzt. Wenn wir kalorienreiche Nahrung zu uns nehmen, erhöht sich unsere Körpertemperatur. Dein Körper muss sich noch mehr anstrengen, um es zu verdauen. Deshalb erhitzt dich ein Eis eigentlich nur. Das selbe gilt grundsätzlich auch bei kalten Getränken. Zuerst kühlen sie dich tatsächlich ein bisschen ab. Ist es aber nur eine kleine Menge, verschwindet dieser Effekt recht schnell, da die Organe die Flüssigkeit aufwärmen. Trinkt man eine größere Menge vom kalten Getränk, fließt dein Blut langsamer und somit wirst du mehr Schwierigkeiten haben, die Hitzen abzuleiten. Trinkst du bei Hitze oft Softdrinks? Hier gilt das selbe Prinzip als mit dem Eis. Die Kalorien erfordern mehr Energie für die Verdauung und sie erhitzen dich.

Auf der nächsten Seite findest du im Fazit heraus, was im Sommer nun besser ist: warme oder kalte Getränke!

Hydriert
Indem du tagsüber ausreichend Wasser trinkst, versicherst du, dass dein Körper gut hydriert bleibt. Aber wieso fühlt man sich dann abgekühlt, sobald man ein Eis oder eine kalte Cola trinkt? Wenn du viel trinkst kann dein Körper die Hitze von deinen Organen zur Haut transportieren, die dort letztendlich ausgeschwitzt wird. Ein Erwachsener schwitzt im Durchschnitt ein halber Liter am Tag. Doch bei Hitze kann das bis auf anderthalb Liter Schweiß pro Stunde steigen. Und wie ist es dann mit Alkohol? Ist es weise, an einem heißen Tag ein gekühltes Bier zu trinken? Ehrlich gesagt Nein. Alkohol entzieht deinem Körper noch mehr Wasser, wodurch dein Körper noch weniger Schweiß zum abkühlen hat. An heißen Tagen also Finger weg von Alkohol!

Fazit
Seltsam aber wahr: heiße Getränke kühlen dich an heißen Tagen tatsächlich besser ab. Wenn man eine heiße Flüssigkeit im Mund hat, senden Rezeptoren in deinem Mund und Rachen Signale an dein Gehirn zu schwitzen. Dadurch kühlt dein Körper viel schneller ab. Scharfes Essen hat auch diese kühlende Wirkung, weshalb es in Länder mit ein warmes Klima so beliebt ist. Also am nächsten heißen Tag lieber ein Curry und eine Tasse Tee, anstatt das übliche Eis und gekühltes Bier!

Loading...