Warum du deine Wäsche ab sofort mit Essig waschen solltest

Essig eignet sich nicht nur beim Putzen als schonende und günstige Alternative zu chemischen Reinigungsprodukten, sondern auch beim Wäschewaschen. Es macht die Wäsche weißer, beseitigt unangenehme Gerüche aus den Fasern und die Kleidung wird auch weicher.

1.) Weiße Kleidung sanft reinigen

Essig enthält eine Säure die mild genug ist die Kleidung nicht zu beschädigen, aber stark genug um Rückstände aus deren Fasern zu lösen. Dazu einfach eine halbe Tasse Essig zum Waschgang dazugeben und wie gewohnt waschen.

2.) Schwarzes bleibt schwarz

Nicht nur weiße Kleidung wird durch Essig schonend gereinigt, sondern auch Schwarzes. Dank des Essigs werden alle Waschmittelreste von der Kleidung entfernt. Dadurch bleibt die schwarze Farbe gut erhalten und verblasst nicht. Auch in dem Fall eine halbe Tasse Essig zur Wäsche hinzugeben und wie gewohnt waschen.

3.) Grauschleier werden beseitigt

Helle Kleidung bekommt oft mit der Zeit einen lästigen Grauschleier. Um das zu vermeiden einfach eine Tasse Essig in einen großen Topf mit Wasser geben und aufkochen. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und die betroffene Wäsche über Nacht im Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Kleidung wie gewohnt waschen. Achtung! Nur Kleidung aus 100% Baumwolle kann mit Essig behandelt werden!


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2

Free Download WordPress Themes

4.) Essig macht die Wäsche weich

Du möchtest kuschelig weiche Kleidung, aber möchtest dazu keinen industriellen Weichspüler benutzen? Dann ist Essig die perfekte Lösung. Dazu einfach eine halbe Tasse Essig in die Waschmaschine geben. Für einen schönen Geruch kannst du z.B ein paar Tropfen Lavendelöl in den Essig geben. Essig eignet sich besonders als Weichspüler für Kleidung, die nicht mit normalem Weichspüler gewaschen werden darf.

5.) Achselgeruch wird aus Kleidung entfernt

Manchmal gelingt es durch einen normalen Waschgang nicht Schweißgeruch vollständig zu beseitigen. Damit das nicht mehr passiert und unangenehme Gerüche aus der Kleidung beseitigt werden etwas Essig in eine Sprühflasche geben und damit die betroffenen Stellen vorbehandeln. Einfach den Bereich unter den Armen einsprühen und anschließend in die Waschmaschine geben und wie gewohnt waschen. Der Essig hilft die Gerüche aus den Fasern zu ziehen und beugt außerdem gelben Deoflecken vor.

6.) Dampfbügeleisen entkalken

Wer ein Dampfbügeleisen benutzt, kennt das Problem: Mit der Zeit verkalkt das Bügeleisen durch das Leitungswasser mit dem gebügelt wird. Auch hier einfach etwas Essig zusammen mit dem Wasser in das Bügeleisen füllen und das Bügeleisen aufrecht hinstellen. Anschließend etwa fünf Minuten lang vor sich hin dampfen lassen. Die Kalkablagerungen werden so schnell verschwinden. Das Bügeleisen wieder abkühlen lassen und die Wasser-Essig-Mischung abgießen.

 


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2

Loading...