Reibe 4 Wochen lang jeden Tag eine Zitrone über deine Augenbrauen. Der Effekt für die Schönheit ist überaus beliebt.

Loading...

Gerade in der letzten Zeit hat der Trend wieder verstärkt an Beliebtheit gewonnen: Dichte und buschige Augenbrauen. Hier gilt das Motto „Mehr ist mehr“. Die Zeiten von schmal gezupften, dünnen Brauen, wie man sie noch aus den 90er Jahren kennt, sind längst Geschichte. Nur leider hat nicht jeder das Glück, von Natur aus mit buschigen Brauen gesegnet worden zu sein.

Für all diejenigen gibt es jedoch gute Nachrichten, denn den Trend kann nun jeder mitmachen. Wir zeigen dir einige Tipps und Tricks, wie du das Wachstum deiner Augenbrauen fördern kannst. Und das Beste daran: Du musst dafür nicht Unsummen für teure Kosmetika und Wachstumsmittel ausgeben. Denn die meisten kleinen Helferchen findest du in nahezu jedem Haushalt.

1. Rizinusöl:

Rizinusöl ist eines der wirksamsten Mittel, um das Wachstum der Augenbrauen anzukurbeln. Es enthält Proteine, Vitamine, Fettsäuren und Antioxidantien, die die Haarfollikel nähren und somit den Wachstumsprozess fördern. Und so wendest du das Rizinusöl entsprechend an:

  • Tränke ein Wattestäbchen in reinem Rizinusöl und trage es direkt auf die Brauen auf.
  • Massiere es einige Minuten langsam mit den Fingerspitzen ein.
  • Nun lass das Ganze für ca. 30 Minuten oder länger einwirken.
  • Dann wasche das Öl vorsichtig mit lauwarmen Wasser ab.
  • Der Vorgang wird über einige Wochen hinweg täglich wiederholt.

Hinweis: Sollte es zu irgendwelchen Reizungen im Gesicht oder an den Augen kommen, ist der Vorgang sofort abzubrechen.

2. Kokosöl:

Ein weiteres Wundermittel für dichten Haarwachstum ist das Kokosöl. Es enthält verschiedene Proteine sowie Nährstoffe wie Vitamin E und Eisen. Es kann auch dabei helfen, deine Augenbrauen dunkler zu färben.

  • Trage einige Tropfen Kokosöl auf deine Augenbrauen auf, indem du sie mit den Fingerspitzen sanft einmassierst.
  • Lass das Öl über Nacht auf deinen Brauen.
  • Spüle das Öl am nächsten Morgen mit lauwarmen Wasser wieder ab.
  • Den Vorgang solltest du täglich für 1 bis 2 Monate wiederholen, um einen Effekt zu erzielen.

3. Olivenöl:

Olivenöl findet man in fast jeder Küche. Aber nicht nur beim Kochen ist das Öl eine unverzichtbare Zutat. Das darin enthaltene Vitamin E fördert das Haarwachstum deiner Augenbrauen.

  • Einfach abends vor dem Schlafen einige Tropfen Olivenöl auf die Brauen auftragen.
  • Sanft einmassieren.
  • Über Nacht einwirken lassen.
  • Am nächsten Morgen mit lauwarmen Wasser abspülen.
  • Alternativ kannst du 1/2 TL Olivenöl mit einigen Tropfen Honig vermischen und auf deine Brauen auftragen. Kurz einmassieren und nach einer halben Stunde wieder abwaschen.

4. Zwiebelsaft:

Auch dieses Wundermittel findet man in fast jeder Küche: Zwiebeln. Der darin enthaltene Saft kurbelt dank den in der Zwiebel enthaltenen Schwefelverbindungen ebenfalls das Haarwachstum an. Sie fördern die Produktion von Kollagengewebe, was für das Wachstum der Augenbrauen wichtig ist und stärkt zudem die Haarfollikel.

  • Schäle zunächst 1 kleine Zwiebel und schneide sie in Stücke.
  • Presse nun den Saft heraus, indem du die Zwiebelstücke durch ein feinmaschiges Tuch drückst.
  • Massiere den Saft für ca. 5 Minuten in deine Brauen ein.
  • Lass den Saft nun einige Minuten lang trocknen und wasche ihn dann mit lauwarmen Wasser ab.
  • Wiederhole den Vorgang für einige Wochen, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

5. Eigelb:

Eigelb enthält Keratin, was das Haarwachstum begünstigt.

  • Schlage ein Ei auf und trenne das Eigelb vom Eiweiß.
  • Das Eigelb wird nun mit einem Schneebesen so lange geschlagen, bis es eine cremige Konsistenz erreicht.
  • Trage das Eigelb nun mit einem Wattestäbchen auf deine Brauen auf.
  • Nach ca. 15-20 Minuten wäschst du das Eigelb mit kaltem Wasser wieder ab.
  • Der Vorgang wird wöchentlich ein bis zweimal wiederholt.

6. Bockshornkleesamen:

Die Samen des Bockshornklee-Gewächses enthalten Eiweiß, Nikotinsäure und Lecithin, die das Haarwachstum beschleunigen. Sie unterstützen auch den Wiederaufbau der Haarfollikel.

  • Gib zunächst 1 TL Bockshornkleesamen in eine Schüssel und gib etwas Wasser dazu, sodass die Samen vollständig mit Wasser bedeckt sind.
  • Nun wartest du mindestens 5 Stunden, bis die Samen aufgeweicht sind.
  • Zermalme dann die aufgeweichten Samen mit einem Mörser zu einer dicken Paste.
  • Gib nun einige Spritzer Mandel- oder Kokosöl zu der Paste und vermische das Ganze.
  • Trage die Paste vor dem Schlafengehen auf deine Augenbrauen und lass es über Nacht einwirken,
  • Am nächsten Morgen wäschst du alles wieder mit warmen Wasser ab.
  • Der Vorgang wird 2 bis 3 mal pro Woche, für 2 Monate wiederholt.

7. Aloe Vera:

Aloe Vera enthält Enzyme, die die Haarfollikel nähren und das Wachstum dicker Augenbrauen beschleunigen.

  • Entnehme einem Blatt Aloe Vera das darin enthaltene Gel, indem du das Gel mit einem Messer vom inneren Rand des Blattes trennst.
  • 1/2 Teelöffel des Gels wird nun mit einem Spritzer Honig und einem Spritzer Kokosöl verrrührt.
  • Das Gemisch trägst du nun auf den Haaransatz deiner Brauen.
  • Nach 30 Minuten spülst du die Mischung wieder mit Wasser ab.
  • Wiederhole den Prozess einige Wochen lang täglich.

8. Zitrone:

Nicht nur für den Verzehr geeignet: In der Zitrone stecken neben den altbekannten Vitaminen C und B sowie Folsäure und auch weitere nützliche Nährstoffe, die in puncto Haarwachstum hoch im Kurs stehen.

  • Schneide eine Zitrone in Scheiben.
  • Reibe nun mit einer Zitronenscheibe für einige Minuten über deine Augenbrauen.
  • Nach ca. 15-20 Minuten spülst du den Saft wieder mit lauwarmen Wasser ab.
  • Alternativ dazu kannst du die Schale einer Zitrone in Stücke schneiden, sie in 1/4 Tasse Kokosöl einlegen und für zwei Wochen einziehen lassen. Die Lösung trägst du dann jeden Abend vor dem schlafengehen auf und lässt sie über Nacht einziehen. Am nächsten Morgen wird die lösung dann mit lauwarmen Wasser abgespült.

Hinweis: Vermeide es unbedingt deine Augenbrauen bis zu 2 Stunden nach der Anwendung direktem Sonnenlicht auszusetzen, da der Zitronensaft in Kombination mit Sonneneinstrahlung einen leicht blondierenden Effekt haben kann.

9. Milch:

Milch ist nicht nur in der Küche unverzichtbar. Denn sie enthält Proteine sowie weitere wachstumsfördernde Nährstoffe.

  • Gib etwas Milch in eine kleine Schüssel.
  • Tränke nun einen Wattepad darin und trage die Milch sanft auf deine Augenbrauen.
  • Lass die Milch für einige Zeit auf den Brauen bis sie getrocknet ist und spüle sie dann gründlich mit Wasser ab.
  • Wiederhole die Prozedur täglich über einige Wochen hinweg, bis du den gewünschten Effekt erzielt hast.

10. Die richtige Ernährung:

Nicht nur durch äußerliche Anwendungen kann man das Haarwachstum fördern. Unerlässlich ist es zudem, sich richtig zu ernähren. Wer hier ein paar nützliche Tipps beachtet, kann das Haarwachstum -selbstverständlich auch an den Augenbrauen – ankurbeln.

  • Achte darauf, Lebensmittel mit hohem Vitamin-A-Gehalt zu verzehren – wie Paprika, Süßkartoffeln und Karotten.
  • Lebensmittel mit hohem Vitamin-C-Anteil wie Zitronen, Paprika, Brokkoli, Papayas und Orangen fördern das Haarwachstum.
  • Greife zu Nahrungsmitteln mit hohem Vitamin-E-Anteil wie Mandeln, Erdnüsse, Basilikum, Spinat und Oliven.
  • Eiweißhaltige Nahrung wie Käse, Tofu, Bohnen, Linsen und Joghurt sollten auf deinem Speiseplan stehen.
  • Lebensmittel, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, kurbeln das Haarwachstum an. So zum Beispiel Avocado, Walnüsse, Olivenöl und Lachs.
  • Eisenhaltige Nahrung wie Milch, Fisch, Gemüse und mageres Fleisch runden deinen Speiseplan ab.

11. Weitere Tipps und Tricks:

Neben der richtigen Ernährung und den oben aufgezeigten Methoden kannst du noch einiges tun, um deinen Brauen die gewünschte Buschigkeit zu verleihen.

  • Massiere die Haarfollikel unter den Augenbrauen täglich einige Minuten lang mit sanften und kreisenden Bewegungen in Richtung des Haarwachstums.
  • Gönne deiner Haut an den Augenbrauen ab und zu ein Peeling.
  • Trage regelmäßig Vaseline auf deinen Augenbrauen auf.
  • Vermeide es, dir deine Augenbrauen zu oft und zu stark zu zupfen. Wenn man es hier übertreibt, läuft man Gefahr, dass die kleinen Härchen irgendwann überhaupt nicht mehr nachwachsen.
  • Auch zu viel Makeup auf den Augenbrauen solltest du vermeiden. Es kann dem Haarwachstum im Weg stehen.
  • Auch gilt es – eigentlich generell im Leben – Stress zu vermeiden. Denn auch Stress kann sich negativ auf das Haarwachstum auswirken.

Wie du siehst, muss man sich nicht mit dünnen und unscheinbaren Augenbrauen abfinden. Die kleinen Tipps sind einfach in ihrer Umsetzung und zudem auch kostengünstig. Du kannst also schon ganz bald dem Trend buschiger Augenbrauen folgen.

Loading...