Dutt war gestern – Hier sind 8 Zöpfe, die schicker sind als der Dutt

Loading...

Herzlich willkommen auf Schrittanleitungen.de. Heute beschäftigen wir uns wieder mit einem wortwörtlich haarigen Thema, genauer gesagt mit 10 Zopfarten, die cooler sind als der Dutt.

Jeder kennt ihn, viele hassen ihn, aber genau so viele lieben ihn auch – den Dutt. Er ist einfach zu frisieren, praktisch und sieht eigentlich immer gut aus.

Wem der Dutt allerdings zu langweilig ist, für den haben wir 8 Zöpfe, die ebenso in wenigen Handgriffen frisiert sind und dabei noch richtig etwas her machen:

1. Boxer Braids

Die süßen Boxer Zöpfe in Kombi mit zwei Mini-Dutts. Mega cool! Perfekt für kürzere Haare. Boxer Braids sind super praktisch und gerade beim Sport sehr beliebt, da sie jedes Haar super bändigen.

Und so wird’s gemacht:

Den gewöhnlichen Bauernzopf kennt jeder und die Flechttechnik der Boxer-Zöpfe funktioniert ganz ähnlich.

Beim Boxerzopf beginnst du direkt am Stirnansatz. Nimm eine dicke Strähne und teile sie in drei weitere Strähnen. Nun flechtest du diese Strähnen, statt normal über, untereinander her. Nach zwei bis drei Malen nimmst du von der Seite neue Haare hinzu, die du in den Zopf miteinflechtest. Achte darauf, dass du beim Flechten schön dicht an der Kopfhaut bleibst.

Bild


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4 5

2. Rope Braid oder Zwirbelzopf

Du suchst nach einer lässigen Strandfrisur? Dann ist diese Frisur genau die richtige für dich.

Und so geht’s:

1. Mache einen Pferdeschwanz

2. Teile diesen nun in zwei Strähnen. Die untere Partie drehst du gegen den Uhrzeigersinn und hältst sie gut fest, während du die zweite Partie im Uhrzeigersinn ebenso eindrehst.

3. Nun werden beide Teile miteinander verdreht und weitergezwirbelt, bis du unten angekommen bist.

4. Fixiere das Ganze mit einem dünnen Zopfgummi – Fertig!

Bild

3. Milkmaid Braids oder auch Milchmädchenzöpfe

Eine absolute Trendfrisur, die ihr ganz leicht nachstylen könnt.

So geht’s:

  1. Teile am Hinterkopf eine Haarpartie ab, zwirble sie und stecke sie fest.
  2. Anschließend ziehst du einen Seitenscheitel.
  3. Flechte deine Haare auf beiden Seiten des Scheitels zu französischen Zöpfen. Wenn du das getan hast, fixierst du beide Zöpfe mit einem durchsichtigen Haargummi.
  4. Lege beide Zöpfe wie eine Krone um deinen Hinterkopf und fixiere sie mit einer Haarklammer.

Damit der Zopf noch lässiger wirkt:

Damit das Haar voluminöser wirkt, kannst du ruhig an dem Geflecht etwas herumzupfen. Nach Belieben kannst du auch einzelne Strähnen herausziehen, so wirkt die Frisur etwas aufgelockert und wilder.


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4 5

udemy paid course free download

4. Braided Bun (geflochtener Dutt)

Wenn du zu denjenigen gehörst, die sich nur schwer vom Dutt trennen können, haben wir hier eine super Alternative.

Für diese Frisur benötigst du:

  • 2 Haargummis
  • mehrere Haarnadeln
  •  eventuell 1 lange Perlenkette
  • eventuell 1 dickes Haargummi

Und so wird’s gemacht:

  1. Binde deine Haare am Hinterkopf zu einem Pferdeschwanz zusammen
  2. Teile den Pferdeschwanz in 3 gleich große Partien und flechte diese. Alternativ: Eine lange Perlenkette am Haargummi befestigen, die Haare in zwei gleich große Partien teilen und mit der Perlenkette als dritte Partie flechten.
  3. Wickle den Zopf schneckenförmig zu einem Dutt, stecke das Ende des Zopfes unter den Dutt und fixiere ihn mit Haarklammern am Kopf.
  4. Sollte dir der Dutt zu klein erscheinen kannst du ihn optisch etwas vergrößern, indem du ein dickes Haarband darum wickelst.

5. Hair Bow – Haarschleife

Eine super niedliche Frisur, die besonders für längere Haare mit gleichmäßigem Schnitt bestens geeignet ist.

So einfach kannst du diese Frisur nachmachen:

  1. Zuerst kämmst du alle Haare zu einem Pferdeschwanz auf dem höchsten Punkt deines Kopfes und bindest ihn von hinten mit einem Haargummi ab. Bevor du dieses zum letzten Mal um den Ponytail bindest, den Pferdeschwanz nicht ganz durchziehen, sondern eine Schlaufe abbinden.
  2. Jetzt ziehst du die abgebundenen Haare vorsichtig zu einer Schlaufe. Achte darauf, dass die restliche Haarsträhne unterhalb des Haargummis mindestens 10 Zentimeter lang ist.
  3. Teile mit den Fingern die abgebundene Haarschlaufe vorsichtig in zwei gleich große Stränge.
  4. Teile auch die restliche Haarsträhne am Hinterkopf in zwei gleich große Stränge.
  5. Jetzt legst du eine Haarsträhne einmal um den Hair Bow herum, bis du wieder am Hinterkopf ankommst.
  6. Mit der anderen Strähne einmal drehen und mit einem Haargummi unterhalb des Hair Bow ebenfalls zu einer kleinen Schlaufe abbinden.
  7. Die offene Haarsträhne in der Mitte des Hair Bow über den Kopf führen, seitlich unter der Schleife zurückführen und durch die zweite kleine Haarschleife am Hinterkopf ziehen.
  8. Zum Schluss die Haarspitzen und eventuell herausstehende Härchen unsichtbar feststecken und fertig ist der coole Hair Bow!

Bild


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4 5

Free Download WordPress Themes

6. Dutch Braid

Du willst etwas Schickeres? Dann style deine Haare doch einfach  in diesem eleganten Look:

  1. Zunächst trennst du mit einem Stielkamm die obere Partie deiner Haare ordentlich ab
  2. Diese Partie teilst du nun in 3 gleich dicke Strähnen: Eine rechts, eine in der Mitte und eine links.
  3. Nimm nun den rechten Strang und lege ihn unter die mittlere Strähne. Danach nimmst du den linken Strang und legst auch diesen unter die mittlere Strähne.
  4. Bevor du wieder die rechte Strähne unter die mittlere legst, nimmst du ein paar Haare zur rechten Strähne hinzu. Mit der linken Strähne machst du genau dasselbe.
  5. Den 4. Schritt führst du so lange durch, bis deine am Kopf anliegenden Haare geflochten sind.
  6. Flechte den Rest ganz normal bis in die Spitzen weiter.
  7. Zum Schluss befestigst du den Dutch Braid mit einem Haargummi und fixierst den Zopf mit Haarspray.

7. Brisk Braid Wrap

Du hast keine Zeit oder Lust ewig an deinen Haaren herum zu frisieren? Dann ist der gezwirbelte Zopf-Dutt perfekt!

So einfach geht’s:

  1. Zunächst macht du einen tiefsitzenden Pferdeschwanz und ziehst das Haargummi etwas nach unten, damit er nicht zu streng sitzt.
  2. Flechte den Pferdeschwanz nun zu einem lockeren Zopf, dessen Ende du mit einem dünnen Haargummi fixierst.
  3. Mittig über dem oberen Haargummi bildest du nun mit deinen Fingern ein Loch zwischen deinen Haaren.
  4. Durch dieses Loch führst du nun den Pferdeschwanz so lange, bis er vollständig verschwunden ist.
  5. Die Spitze deines Zopfes lässt du unter dem entstandenen Dutt verschwinden und befestigst sie mit einer Haarklammer.

Bild


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4 5

Download Nulled WordPress Themes

8. Twisted Crown Braid

Mal etwas anderes? Wenn du keine Lust auf hochgesteckte Haare hast, solltest du diese Frisur ausprobieren.

Hier erfährst du wie du sie ganz einfach nachmachen kannst:

  1. Welle deine Haare mit einem Lockenstab. (Du musst dabei nicht jede Strähne locken, es sieht auch super aus, wenn du nur zwischendrin ein paar Strähnen in Form bringst.)
  2. Ziehe mit einem Stielkamm einen Mittelscheitel. Auf einer Seite trennst du 2 schmale Strähnen ab und kreuzt diese.
  3. Die untere Strähne wird nun nach oben genommen und eingedreht. Beim Eindrehen nimmst du jeweils eine kleine Partie vom Deckhaar mit hinzu.
  4. Nach ein paar Umdrehungen sollte sich ein schönes Kränzchen an deinem Kopf herunterschlängeln. Auf der Höhe des Hinterkopfs drehst du den Zopf einfach weiter bis zum Schluss ein und fixierst das Ganze mit einem dünnen Haargummi.
  5. Wiederhole Schritt 2 bis 4 auch auf der anderen Seite des Scheitels.
  6. Nun nimmst du einen der beiden Zöpfe und führst ihn durch eine Öffnung des anderen Zopfes.
  7. Stecke die zwei Zöpfe dort, wo sie sich kreuzen gut fest. Wenn alles fest sitzt, könnt ihr die Haargummis an den Enden der Zöpfe wieder lösen.

 

So und jetzt ran an die Haarpracht. Probiert doch einfach einmal aus, welcher Style euch am Besten gefällt.

Wenn ihr den Beitrag interessant fandet, vergesst nicht unseren Kanal zu abonnieren.

Quelle: shutterstock.com


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4 5

Download Best WordPress Themes Free Download

Loading...