Bye bye Schweißflecken und verlaufendes Makeup! So siehst du auch im Sommer fabelhaft aus!

Loading...

shutterstock_215480743

 

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren!
Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein ! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps sowie leckere Rezepte gepostet.

Der Sommer – wenn er sich denn dann mal zeigt – ist eine wundervolle Jahreszeit! Und wir könnten ihn sicher nich um einiges mehr genißen, wäre da nicht eine kleine, störende Tatsache:

Die Sonne, die Hitze und all die schönen Outdoor-Aktivitäten verwandeln uns leider in schwitzige Ungetüme. Was wir brauchen sind also ein paar Ideen, mit denen wir die heißen Monate überleben können – und mit “überleben” meinen wir natürlich, dass du dein Leben wie gewohnt fortsetzen kannst, ohne dir dauernd um riseige Mengen von Flüssigkeit Gedanken zu machen, die ununterbrochen aus deinem Körper zu fließen scheint.

Darum haben wir von schrittanleitungen.de die besten Tipps zusammen gestellt, mit denen ihr trocken und stylish durch den Sommer kommt:

shutterstock_288334415

 

1. Drucke, Muster und dunkle Farben kaschieren Schweißflecken

Seid ihr jemals nach ein paar Stunden in einem schwülen Raum oder nach einer längeren Fahrt in einem vollkommen aufgeheizten Auto aufgestanden und habt das malerische Schweißband, das sich in eurer Bauchfalte gebildet hat, bewundern können? Eklig, oder? Zum Glück sind Schweißflecken auf dunklem Stoff weniger gut sichtbar. Helle Farben dagegen werden die Blicke auf die unschönen Flecken lenken, die sich unter deinen Achseln oder auf deinem Rücken abzeichnen.


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4

Download Premium WordPress Themes Free

shutterstock_261500717

2. Trage nur atmungsaktive Kopfbedeckungen

Hast du dich jemals gefragt, warum Mützen so gut gegen Kälte helfen? Das liegt daran, dass ein Großteil deiner Körperwärme über deinen Kopf abgegeben wird. Bedeckst du ihn im Sommer mit diesem süßen Basecap, das keine Luftlöcher hat, sperrst du die Körperwärme förmlich ein. Besser du entscheidest dich an besonders heißen Tagen darum für einen luftigen Strohhut oder einen anderen, der deine Kopfhaut atmen lässt.

shutterstock_400208263

 

3. Wasserfeste Foundation

Bei fast allen Schminksachen ist Wasserfestigkeit das A&O. Wir wissen, dass es ziemlich schwer wieder abgeht, aber das ist gerade im Sommer eben von unschätzbarem Wert. Bei Mädchen, denen ein leichtes Makeup reicht, bieten sich dafür wasserfeste BB-Creams an. Andere, die beispielsweise Akne-Narben oder andere Unebenheiten kaschieren müssen, sollten sich zumindest für die heißen Monate wasserfeste Alternativen zu ihrem gewohnten Makeup besorgen.


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4

shutterstock_340277636

 

4. Trockenshampoo

Trockenshampoos sind nicht nur für die Tage, an denen du keine Lust oder Zeit hast, zu duschen. Sie helfen dir auch, nach plötzlichen Schweißausbrüchen wieder frisch auszusehen. Dazu musst du nur ein bisschen davon in deine Haare geben und wieder ausbürsten. Der ganze Schweiß und Talg, den deine Kopfhaut wegen der Hitze produziert hat, wird mit ausgebürstet und deine Haare sehen wieder so aus, als wärst du frisch aus dem Bad gekommen. Du findest es in süßen kleinen und unauffälligen Packungen in jedem Drogeriemarkt.

shutterstock_111538151

 

5. Babypuder

Die Verbindung von Schweiß und aneinanderreibende Haut ist ein Garant für unschöne wunde Stellen. Um das zu vermeiden, kannst du einfach Babypuder verwenden. Wenn du morgens eine dünne Schicht auf die Innenseite der Oberschenkel, deine Füße und den Bereich gibst, an dem dein BH auf deiner Haut liegt, vermeidest du unangenehmes Scheuern.


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4

udemy paid course free download

shutterstock_403523548

 

6. Slipeinlagen gegen Schweißflecken

Okay, das hier ist vielleicht der abgefahrenste Tipp, aber einer, der sich lohnt: Nicht all deine Kleidung wird super atmungsaktiv und sommerfreundlich sein. Willst du sie unbedingt trotzdem tragen, empfiehlt es sich, dünne Slipeinlagen so an deinem Shirt zu befestigen, dass die saugfähige Seite in deiner Achsel liegt. Das wirkt im Notfall wahre Wunder. Allerdings hält die Klebefläche grade bei sehr hohen Temperaturen nur schlecht. Um Peinlichkeiten zu vermeiden, solltest du sie darum mit Sicherheitsnadeln befestigen oder sogar mit ein paar groben Stichen fixieren.

shutterstock_199697354

 

7. Deodorant im Nacken erhält die Frisur

An besonders heißen Tagen scheint es so, als wäre jeder Versuch, sich die Haare zu stylen, umsonst. Niemand hat Lust darauf, ewig vor dem Spiegel zu stehen, nur um dann nach ein paar Minuten in der Sonne vor dem gleichen platten oder rkrausen Haar zu stehen, wie nach dem Aufstehen. Damit dein Styling trotzdem hält, gibt es einen einfachen Trick:
Bevor du mit dem Frisieren anfängst, steckst du deine Haare kurz hoch und verteilst etwas Deo-Stick in deinem Nacken. Dann gibst du etwas auf deinen Finger und reibst damit die Kopfhaut über deinem Haaransatz ein. Das verhindert, dass deine Haarwurzeln zu feucht werden und deine Frisur zerstört wird.
Natürlich solltest du für diesen Trick aber einen extra Deo-Stick verwenden, sonst können sich schnell Bakterien ausbreiten.

Fotos:shutterstock


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3 4

Loading...