6 FEHLER, DIE JEDEM BEIM HAARE WASCHEN UNTERLAUFEN! NUMMER 5 IST EINE ECHTE ÜBERRASCHUNG!



Das wird dir bekannt vorkommen: Du stehst herrlich unter der Dusche, entspannst dich und genießt die Wärme. Dann wird dir klar, dass du doch noch deine Haare waschen musst. Man will natürlich nicht mit fettigem Haar auf der Arbeit erscheinen.

Und da man schon mal dabei ist: am besten auch gleich noch den Conditioner verwenden! Oder nicht? Wie sich herausgestellt hat, waschen viele Menschen ihre Haare nicht ‘richtig’. Neugierig geworden, was man so alles falsch machen kann und was du selbst vielleicht so alles falsch machst? Dann klicke schnell weiter zur nächsten Seite!

  1. Du wäschst dein Haar zu häufig

Wäschst du dein Haar täglich? Das solltest du sofort bleiben lassen! Wie oft man sein Haar waschen sollte, liegt natürlich am persönlichen Lebensstil, der Umgebung und dem Ergebnis, das man erzielen möchte. 2 Mal pro Woche sein Haar zu waschen (mit Shampoo und Conditioner) ist völlig genug und wird die besten Resultate erbringen.

  1. Du verwendest unterschiedliche Marken oder Arten von Shampoo und Conditioner

Es ist wichtig, sich die gleichen Produkte zu kaufen. Wenn man ein Shampoo einer Marke kauft, sollte man am besten auch den Conditioner der gleichen Marke verwenden. Indem man die Marken und Produkte vermischt, wird das Resultat darunter leiden. Die Produktserien werden so hergestellt, dass sie auf einander abgestimmt sind und somit die besten Ergebnisse liefern.

  1. Du nimmst zu viel

Schüttest du auch die halbe Flasche auf deinen Kopf? Das ist Verschwendung und völlig unnötig. Beginne lieber mit einem kleinen Klecks und nimm noch etwas dazu, wenn es wirklich zu wenig sein sollte. Wenn du zu viel Shampoo und Conditioner verwendest, wird es nur schwerer auszuspülen sein und können Reste im Haar zurückbleiben.


  1. Du reinigst dein Kopfhaut nicht gut

Schüttest du das Shampoo direkt auf den Kopf oder klatscht du die Hand voller Shampoo direkt oben auf den Kopf und fängst danach an zu reiben? Dann wäscht du deine Haare leider falsch! Auf diese Weise wirst du deinen Kopf nicht gut reinigen. Am besten schüttet man das Shampoo auf die Handfläche und fährt dann mit den Fingern durchs Haar. Die Kopfhaut massieren und dann langsam zu den Haarspitzen vorarbeiten.

  1. Du spülst dein Haar nicht gut aus

Achte darauf, dass du dein Haar gründlich ausspülst! Ist dein Haar sehr lockig, filzig oder beschädigt? Nimm dann einen breiten Kamm und ziehe ihn vorsichtig durch die Haare während du es ausspülst. Vergiss auch nicht zu kontrollieren, ob wirklich das ganze Shampoo ausgespült ist.

  1. Du gehst nicht genug gegen Schuppen vor

Gesundes Haar fängt bei der Kopfhaut an. Gib deiner Kopfhaut eine kleine Massage, wenn du die Haare mit Shampoo wäschst. Auf diese Weise sorgt man dafür, dass aller Schmutz und alles Fett verschwindet und auch die Kopfhaut gut durchblutet ist. Leidest du unter Schuppen oder einer juckenden Kopfhaut? Dann solltest du (auch) ein Anti-Schuppen-Shampoo verwenden.


Loading...