5 Dinge, die mit deinem Körper passieren, wenn du Eier isst

Eier sind wohl die einfachste und günstigste Möglichkeit, um deinen Körper mit Proteinen zu versorgen. Sie helfen nicht nur deine tägliche Proteinzufuhr zu erreichen auch sorgen sie für eine bessere Gesundheit. Eier enthalten etwa 7 Gramm dieser Muskelaufbauenden Stoffe, bei gerade einmal 85 Kalorien pro Stück. Aufgrund der höchsten biologischen Wertigkeit aller natürlicher Lebensmittel unterstützen sie den Aufbau von Körpereigenem Eiweiß und versorgen den Körper mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen. So unterstützen sie beispielsweise die B-Vitamine für die Stoffwechselfunktion, da diese Vitamine von den Körperzellen benötigt werden, die am Abbau von Kohlenhydraten und Fetten beteiligt sind. Das Lecithin hingegen spielt eine wichtige Rolle bei der Fettverdauung im Dünndarm.

Lange Zeit jedoch wurde der Konsum von Eiern kritisch gesehen, da viele Menschen Eier mit einem erhöhten Cholesterinwert verbinden, was Gefäßverkalkungen begünstigt und zu einem Herzinfarkt führen kann. Das diese Annahme etwas überholt ist, warum Eier dennoch gesund sind und was diese tatsächlich in deinem Körper bewirken erklären wir euch heute.

1 Eier führen nicht zu einem erhöhten Cholesterinwert

Cholesterin
Bildquelle: nelzajamal/Shutterstock.com

Obgleich ein Ei eine relativ große Menge Cholesterin von etwa 250 Milligramm liefert, so enthalten sie auch den Emulgator Lecithin, der die Cholesterinaufnahme im Körper hemmt und bindet, so dass das Cholesterin die Darmwand nicht mehr passieren kann. Somit wird das gesamte Cholesterin gar nicht vom Körper verwertet. In einer Studie des Instituts für Ernährungswissenschaft in Weihenstephan wurde herausgefunden, dass der Verzehr von bis zu einem Ei Täglich kein erhöhtes Risiko für eine Herzerkrankung darstellt.

2 Eier verbessern das Immunsystem

immunsystem
Bildquelle: Sebastian Kaulitzki/Shutterstock.com

Um Erkältungen und Virusinfektionen vorzubeugen empfiehlt es sich Eier in die Ernährung zu integrieren. Eier sind nicht nur reich an den Vitaminen A, D und E die sich positiv auf das Immunsystem auswirken, auch liefert ein Ei etwa 22% des täglichen Tagesbedarfs an Selenium. Das Selenium stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern reguliert auch die Schilddrüsenhormone.Auch interessant:  Dieses einfache Getränk hat erstaunlich viele Vorteile für deine Gesundheit

3 Eier sättigen und unterstützen beim Abnehmen

abnehmen
Bildquelle: Pressmaster/Shutterstock.com

Da Eier eines der proteinreichsten Lebensmittel sind und Protein als Makronährstoff am längsten sättigt unterstützen sie so das Abnehmen und reduzieren Hungerattacken. Wissenschaftler des Department of Psychology der University of Saint Louis fanden in einer Studie mit 30 übergewichtigen Frauen heraus, dass das Sättigungsgefühl länger anhielt und die Probanden in 36 Stunden weniger Kalorien zu sich nahmen, wenn sie anstatt Toast nur noch Eier aßen.

4 Eier sind gut für die Augen

augen
Bildquelle: Serg Zastavkin/Shutterstock.com

Die in Eiern enthaltenen Nährstoffe Lutein und Zeaxanthin wirken den degenerativen Prozessen entgegen, die für einen Verlust der Sehstärke vor allem im Alter verantwortlich sein können. Diese beiden Antioxidantien werden vor allem für die Gesunderhaltung der Netzhaut benötigt. Vor allem das Eigelb liefert die so wichtigen Nährstoffe. Eine Studie der Tufts University Boston zeigte, dass sich bei der täglichen Zufuhr von einem Eigelb über 4 Wochen das Lutein im Blutspiegel um 28-50% und das Zeaxanthin sogar um 114-142% erhöht.

5 Eier schützen das Gehirn

Gehirn
Bildquelle: Sebastian Kaulitzki/Shutterstock.com

Eier enthalten mehr als 100 Milligram Cholin, was der Körper unter anderem benötigt, um Zellmembranen und Signalmoleküle im Gehirn herzustellen. Verschiedene Studien belegen, dass ein Mangel an Cholin die kognitiven Fähigkeiten reduziert und neurologische Störungen verursacht. Untersuchungen und Umfragen ergaben, dass etwa 90% der Bevölkerung weniger als die empfohlene Menge zu sich nimmt.

Du siehst also, dass es gar nicht so schlecht ist Eier in deine Ernährung zu integrieren. Beim Kauf solltest du allerdings Wert auf Bio-Eier von freilaufenden Hühnern legen. Diese haben entgegen vieler anderer eine gute  Nährstoffzusammensetzung, da die Hennen in der Regel mit natürlichem Futter großgezogen werden und weniger Stress haben, was sich natürlich auf die Eier auswirkt.Auch interessant:  Abnehmen am Bauch: Einfache Übung entfernt Hüft-und Bauchfett

Um keine weiteren Rezepte und Tipps rund um das Thema Gesundheit zu verpassen, schaut gerne regelmäßig vorbei.

Loading...