10 Tipps, wie ihr der Cellulite den Kampf ansagen könnt

Aber warum betrifft dieses Problem nur Frauen? Das Bindegewebe der Frau ist wesentlich elastischer wie das der Männer und somit auch anfällig für Orangenhaut.

Cellulite ist nicht direkt vererbbar, aber es besteht eine große Wahrscheinlichkeit, die Haut der Mutter zu „erben“. Wer früher gegen Cellulite ankämpft, kann mehr Erfolge erzielen.

Den Jojo- Effekt vermeiden

Oberhalb unserer Taille wird das Fett meist abgebaut und unterhalb wieder gespeichert. Ein Jojo- Effekt fördert die Entstehung von Cellulite.

Übergewicht vermeiden

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist wichtig, auch für unsere Haut. Übergewicht verstärkt die Einlagerung von Fettpölsterchen. Dadurch zeigen sich die unschönen Dellen noch stärker.

Untergewicht meiden

Nicht nur Übergewicht, auch Untergewicht kann Cellulite begünstigen. Untergewicht führt dazu, dass die Haut vorschnell faltig wird.

Sport

Wer regelmäßig Sport treibt, tut auch seiner Haut damit etwas Gutes. Ein 10 minütiges Training am Tag kann schon ausreichend sein, um die Muskulatur zu straffen. Dies hilft wiederrum, Orangenhaut zu vermeiden. Schwimmen ist bestens geeignet, um der Cellulite den Kampf anzusagen. Durch die Bewegung des kompletten Körpers im Wasser wird die Fettverbrennung besonders stark angekurbelt. Unser Körper versucht sich im Wasser aufzuwärmen, was auch wieder zu einer gesteigerten Fettverbrennung beiträgt.

Stress vermeiden

Durch Stress produziert unser Körper Säuren, welche mitverantwortlich für die Entstehung von Cellulite sein können.

Kartoffelanwendung

Kartoffeln enthalten Stärke, die das Bindegewebe an den Beinen und dem Po strafft. Einfach 2 rohe Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und auf die betroffenen Hautstellen legen. Anschließend mit einem Tuch umwickeln und mindestens 15 Minuten einwirken lassen. Nachdem ihr die Kartoffelscheiben heruntergenommen habt, die Haut mit kaltem Wasser abspülen. Dies kurbelt zusätzlich den Stoffwechsel an.

Algen

Algen sind für ihre wertvollen Inhaltsstoffe bekannt, die unter anderem die Haut straffen und stärken. Sie fördern zudem die Elastizität unserer Haut, was dabei hilft, die unschönen Dellen zu vermeiden.

Kieselsäure

Kieselsäure beispielsweise in Form von Hirse, Gerste oder Haferflocken hilft ebenfalls, Orangenhaut entgegen zu wirken.

Bad in Meersalz

Salz enthält viel Magnesium, welches unseren Hautstoffwechsel anregt. Ein Salzbad in 37 Grad warmem Wasser kann dabei helfen, die Haut zu glätten. Ihr könnt dazu beispielsweise das Dead Sea Salt von Ahava benutzen. Darin enthalten sind Badekristalle, die die Haut und Muskulatur entspannen. Magnesium, Kalzium, Natrium, usw. sorgen auch für eine Verbesserung des allgemeinen Hautzustandes.

Loading...